Treppenlift mieten

Es gibt Situationen im Leben die es erfordern einen Treppenlift im Haus zu installieren. Doch hin und wieder wird dieser Lift nur temporär gebraucht. Zum Beispiel nach einer Operation die eine lange andauernde Reha-Maßnahme mit sich zieht oder aber auch wenn ein Umzug in eine neue barrierefreie Wohnung oder auch in ein Altersheim in naher Zukunft bevorstehen.  In diesen Situationen ist es eventuell ratsam einen solchen Treppenlift nicht zu kaufen, denn dann kann man sich bei einem entsprechenden Anbieter auch einen Treppenlift mieten.

Wann lohnt sich das Treppenlift mieten?

Treppenlift mieten
Treppenlift mieten

Um herauszufinden ob sich das Treppenlift mieten lohnt muss man jeden Einzelfall auch einzeln bewerten. Denn je nach Situation ist eine Miete eines Lifts gar nicht günstiger als der Kauf. Die Höhe der Kosten setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. In erster Linie gibt es natürlich eine Anzahlung. Diese ist auf Grund der aufwendigen Anpassungsarbeiten nötig. Weiterhin ist natürlich die Länge der Miete sehr relevant. In der Regel kann man sagen, dass die Miete ab einer Dauer von mehr als 3 Jahren teurer als ein Kauf ist. Darüber hinaus muss man bedenken, dass es bei vielen Anbietern im Mietvertrag auch eine Mindestlaufzeit gibt. Deshalb ist es wichtig im Voraus auszurechnen ob sich in dem individuellen Fall der Kauf eines Treppenlifts oder das Treppenlift mieten finanziell lohnt. Um dies herauszufinden bieten viele Anbieter von Treppenlifttechnik einen kostenlosen Kostenvoranschlag an. Diese Option sollte man in jedem Fall nutzen.

Einen Kostenvoranschlag finden Sie zum Beispiel hier: https://www.sanimed-treppenlift.de/ratgeber/treppenlift-mieten/

Welchen Treppenlift mieten?

Die Kosten berechnen sich natürlich auch noch durch die Art des Treppenlifts. Je nach Bedürfnis ist erst einmal herauszufinden welche Variante für das vorliegende Bedürfnis die beste ist. Auf der einen Seite gibt es zum Beispiel den Sitzlift. Sitzlifte eignen sich vor Allem für Senioren die zwar bewegungseingeschränkt sind, aber nicht im Rollstuhl sitzen. Denn für Rollstuhlfahrer gibt es Plattformlifte und Hublifte. Diese Modelle sind speziell für Rollstühle konstruiert. Mit diesen Modellen kann man ohne den Rollstuhl zu verlassen entspannt die Treppe überwinden. Darüber hinaus gibt es auch noch Menschen denen neben dem Treppensteigen auch noch das Hinsetzen durch Gelenkbeschwerden Schmerzen bereitet. Auch für dieses Problem gibt es eine Lösung, den Stehlift. Die Kosten des Lifts sind natürlich auch je nach Art der Treppe sehr unterschiedlich. Deshalb ist jeder Einbau eines Lifts individuell zu betrachten und es lässt sich nicht pauschal sagen ob sich das Treppenlift mieten finanziell lohnt. Bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen und einen Treppenlift mieten sollten Sie sich in jedem Fall von einer sachkundigen Firma beraten lassen. Im Internet finden Sie auf jeden Fall weitere Informationen für ihr individuelles Anliegen.