Akkubetrieb bei Treppenliften – mit erneuerten Akkus die Funktion sicher aufrechterhalten

Treppenlifte sind heutzutage in sehr vielfältiger Auswahl im Handel erhältlich. Dadurch können Sie diese hilfreichen Produkte in fast jedem Haus einbauen lassen. Da Menschen immer älter werden, besteht so die Möglichkeit selbst bis in ein höheres Alter die eigene Immobilie weniger eingeschränkt zu nutzen. Die unterschiedlichsten Gebäude lassen sich auf diese einfache Art altersgerecht ausstatten, sodass der Umzug in ein unbekanntes Domizil nicht mehr nötig wird. Der Akkubetrieb bei Treppenliften wird durch eine Ladestation gesichert, während der Treppenlift nicht benötigt wird. Die Akkus laden auf und sind somit stets einsatzbereit.

Austausch von Treppenlift-Akkus

Treppenlifte leisten Ihnen zudem über viele Jahre gute Dienste. Die Akkus lassen allerdings im Verlauf der Zeit in ihrer Leistung nach, sodass über eine Investition in neue Batterien nachzudenken ist. Hersteller empfehlen in diesen Fällen, dass Akkus (je nach Intensität der Nutzung) nach zwei oder sechs Jahren gegen neue Produkte auszutauschen sind. Zu früher Austausch kann jedoch relativ kostenintensiv werden. Dies gilt dann, falls es sich einerseits um Original-Akkus handelt, andererseits können günstigere Produkte in ihrer Haltbarkeit oft nicht überzeugen. Eine umweltfreundliche wie auch einfache und günstigere Alternative ist dagegen die Reparatur der Akkus.

Entsorgung von Treppenlift-Akkus

Für den Akkubetrieb bei Treppenliften werden Produkte benötigt, die sich aus diversen umweltschädlichen Materialien zusammensetzen. Dazu gehören unter anderem Blei, Cadmium und Quecksilber. Die Entsorgung der Akkumulatoren darf keinesfalls im normalen Hausmüll stattfinden. Doch auch fachgerechtes Entsorgen der Akkus ist nicht die perfekte Lösung des Problems. Allerdings ist jeder Händler, der Akkumulatoren verkauft, gesetzlich zur Rücknahme seiner Akkus verpflichtet, wenn diese entladen sind.

Sie geben Ihren ausgedienten, entleerten Akku an einer speziell ausgewiesenen Annahmestelle oder in dem Elektromarkt ab, wo Sie das Produkt erworben haben. Dort wird Ihr Akkumulator letztendlich in seine Bestandteile zerlegt, um fachgerecht entsorgt zu werden.

Treppenlift-Akkus wie neu durch eine Reparatur

Für den Akkubetrieb bei Treppenliften lassen sich Akkumulatoren mehrmals reparieren und anschließend weiter nutzen. Dies spart Kosten und schont die Umwelt, da weniger Ressourcen benötigt werden und weniger gesundheitsschädlicher Müll entsteht. Gerade Akkus für Treppenlifte lassen sich einfach und schnell reparieren. Die Akku-Reparatur umfasst lediglich den Austausch der Zellen. Es werden also Kosten für neue Materialien gespart. Dies macht sich auch beim Endpreis bemerkbar. Dies gilt ebenso für die Akkus der Plattformlifte, Hebebühnen, die Rollstuhlfahrer unterstützen und Senkrechtlifte. Reparierte Akkus sind anschließend wie neu. Sie können den Akkubetrieb bei Treppenliften wieder vollständig aufnehmen und sich auf die Leistung absolut verlassen. Die Reparatur wird per Post abgewickelt. Ist der Akku wieder einsatzbereit, kommt er per Post zurück und der Akkubetrieb bei Treppenliften kann fortgesetzt werden.

 

Treppenlift mieten

Es gibt Situationen im Leben die es erfordern einen Treppenlift im Haus zu installieren. Doch hin und wieder wird dieser Lift nur temporär gebraucht. Zum Beispiel nach einer Operation die eine lange andauernde Reha-Maßnahme mit sich zieht oder aber auch wenn ein Umzug in eine neue barrierefreie Wohnung oder auch in ein Altersheim in naher Zukunft bevorstehen.  In diesen Situationen ist es eventuell ratsam einen solchen Treppenlift nicht zu kaufen, denn dann kann man sich bei einem entsprechenden Anbieter auch einen Treppenlift mieten.

Wann lohnt sich das Treppenlift mieten?

Treppenlift mieten
Treppenlift mieten

Um herauszufinden ob sich das Treppenlift mieten lohnt muss man jeden Einzelfall auch einzeln bewerten. Denn je nach Situation ist eine Miete eines Lifts gar nicht günstiger als der Kauf. Die Höhe der Kosten setzt sich aus verschiedenen Faktoren zusammen. In erster Linie gibt es natürlich eine Anzahlung. Diese ist auf Grund der aufwendigen Anpassungsarbeiten nötig. Weiterhin ist natürlich die Länge der Miete sehr relevant. In der Regel kann man sagen, dass die Miete ab einer Dauer von mehr als 3 Jahren teurer als ein Kauf ist. Darüber hinaus muss man bedenken, dass es bei vielen Anbietern im Mietvertrag auch eine Mindestlaufzeit gibt. Deshalb ist es wichtig im Voraus auszurechnen ob sich in dem individuellen Fall der Kauf eines Treppenlifts oder das Treppenlift mieten finanziell lohnt. Um dies herauszufinden bieten viele Anbieter von Treppenlifttechnik einen kostenlosen Kostenvoranschlag an. Diese Option sollte man in jedem Fall nutzen.

Einen Kostenvoranschlag finden Sie zum Beispiel hier: https://www.sanimed-treppenlift.de/ratgeber/treppenlift-mieten/

Welchen Treppenlift mieten?

Die Kosten berechnen sich natürlich auch noch durch die Art des Treppenlifts. Je nach Bedürfnis ist erst einmal herauszufinden welche Variante für das vorliegende Bedürfnis die beste ist. Auf der einen Seite gibt es zum Beispiel den Sitzlift. Sitzlifte eignen sich vor Allem für Senioren die zwar bewegungseingeschränkt sind, aber nicht im Rollstuhl sitzen. Denn für Rollstuhlfahrer gibt es Plattformlifte und Hublifte. Diese Modelle sind speziell für Rollstühle konstruiert. Mit diesen Modellen kann man ohne den Rollstuhl zu verlassen entspannt die Treppe überwinden. Darüber hinaus gibt es auch noch Menschen denen neben dem Treppensteigen auch noch das Hinsetzen durch Gelenkbeschwerden Schmerzen bereitet. Auch für dieses Problem gibt es eine Lösung, den Stehlift. Die Kosten des Lifts sind natürlich auch je nach Art der Treppe sehr unterschiedlich. Deshalb ist jeder Einbau eines Lifts individuell zu betrachten und es lässt sich nicht pauschal sagen ob sich das Treppenlift mieten finanziell lohnt. Bevor Sie eine endgültige Entscheidung treffen und einen Treppenlift mieten sollten Sie sich in jedem Fall von einer sachkundigen Firma beraten lassen. Im Internet finden Sie auf jeden Fall weitere Informationen für ihr individuelles Anliegen.

Plattformlift – macht Treppensteigen überflüssig

Menschen mit Gehilfen oder aber auch Rollstuhlfahrer haben oft Probleme damit, wenn Treppen überwunden werden sollen. Entweder stehen helfende Personen zur Verfügung oder es wird eine gute Liftlösung benötigt. Der Plattformlift steht genau dafür zur Verfügung. Bei der Seitenwand wird oft ein Klappsitz integriert, damit auch Rollstuhlfahrer den Lift nutzen können. Sogar Lasten können damit ohne Probleme zu anderen Etagen transportiert werden. 

Was ist für den Plattformlift zu beachten?

PlattformliftWichtig für einen Plattformlift ist, ob dieser im Innen- oder Außenbereich genutzt wird. Außerdem spielt es eine wichtige Rolle, ob der Plattformlift für gerade oder kurvige Treppen verwendet wird. Es stehen viele verschiedene Möglichkeiten bezüglich der Gestaltung zur Verfügung und die Bauweise ist in der Regel schlank. Der Lift kann sich in die weitere Umgebung meist ohne Probleme einfügen. Oftmals kann eine Beratung sehr sinnvoll sein, welche Möglichkeiten zur Verfügung stehen und wann die Installation eigentlich Sinn macht. Der Plattformlift steht dann für die gerade oder die kurvige Treppe zur Verfügung. Die Modelle lassen sich dabei flexibel installieren und es wird nur wenig Platz beansprucht.

Der Einsatz ist bei den öffentlichen Gebäuden oder auch bei privaten Häusern kein Problem. Die besonders schmalen Ausführungen eignen sich sogar dann, wenn die Treppen sehr schmal sind. Meist werden die Lifts durch spezielle Seilzugantriebe angetrieben. Bei dem Motor wird darauf geachtet, dass viel Platz gespart wird. Die Treppe sollte schließlich möglichst frei bleiben, damit sie auch von den Fußgängern ohne Einschränkungen genutzt werden kann.

Wichtige Informationen für den Plattformlift

Auf Knopfdruck kann die Plattform meist automatisch oder elektrisch herunter- und heraufgeklappt werden. Damit der Plattformlift gerufen oder geschickt wird, gibt es meist eine Bedieneinheit und eine Fernbedienung. Bei den weiteren Etagen werden dann nicht mehr die Ersatzrollstühle benötigt, denn der eigene Rollstuhl kann bei dem Plattformlift mitgenommen werden. Keiner muss sich von dem Rollstuhl umsetzen und damit handelt es sich um einen benutzerfreundlichen und auch sehr durchdachten Plattformlift. Bei dem Wohnumfeld ist die attraktive sowie unauffällige Integration kein Problem, denn bei dem Plattformlift gibt es verschiedene Optionen, Farben und auch Designs. Die Integration wird im Außenbereich oder im Innenbereich ermöglicht.

Überall ist der Plattformlift dann sehr sinnvoll, wo es die Menschen mit Gehhilfen oder mit Rollstühlen gibt. Der freie Zugang wird schließlich oft benötigt, doch dieser ist mit Treppen versperrt. Der Lift bietet gegenüber dem Sitzlift die höhere Tragfähigkeit und dennoch werden die Anlagen oftmals ohne den großen Aufwand sehr schnell montiert. Meist werden dafür kaum große Umbauten benötigt und alles wird zuvor bereits ermittelt. Mehr dazu erfahren. 

 

Die Rollstuhl-Hebebühne gibt es auch in einem edlen Design

Mit einem edlen Design ist die Rollstuhlhebebühne besonders für den Privatbereich entwickelt worden. Die besonders schlanke Bauform fügt sich unauffällig in bestehende Treppen sowie erlaubt es, neben der einfachen Variante ebenfalls den Ausstieg als Durchfahrt übers Eck. Die Variante in edlem Design ist ideal für Höhenunterschiede bis zu 4 Stufen. Eine Montage kann im Innen- und in dem Außenbereich erfolgen. Für den Ausstieg gibt es bis zu drei Varianten. Der innovative Faltenbalg als Unterlaufschutz ebenso wie ein Verzicht auf ein umlaufendes Geländer lässt die Hebebühne dezent klein erscheinen wie auch erlaubt zusätzlich den Ausstieg in drei Richtungen: nach vorn, rechts beziehungsweise links.

Vorteile der Rollstuhl Hebebühne sind im folgenden aufgeführt:

  1. Die Rollstuhl Hebebühne ist preiswert in der Montage
  2. Es sind keinerlei baulichen Umänderungen im inneren Treppenbereich erforderlich
  3. Es gibt einen flexiblen Lösungsansatz auch für geringere Höhenunterschiede

Rollstuhl Hebebühne

rollstuhleDie Rollstuhl Hebebühne stellt eine clevere, kostengünstige sowie raumsparende Alternative zu Treppenliften, Rampen beziehungsweise Plattformliften dar und hilft kleinere Höhenunterschiede bis 1,3 Meter zu bewältigen. Die Beförderung des Rollstuhls mit Hilfe einer Hebebühne ist, angesichts der vertikalen Bewegungsrichtung der Bühne, häufig schneller wie der Treppenlift. Für die Installation der Rollstuhl Hebebühne sind keine weiteren baulichen Änderungen im Treppenhaus erforderlich. Für die Rollstuhl Hebebühne wird nur eine ebene Fläche ebenso wie ein Stromanschluss mit 230 Volt gebraucht. Das spart erheblich Kosten ein und es werden Lösungen machbar, welche bei der Montage des Treppenlifts nicht in Frage kämen.

Die kostengünstige Lösung insbesondere für den Außenbereich

Es gibt die Rollstuhl Hebebühne für drinnen wie auch für draußen. Deren erstklassige Fertigung aus Aluminium wie auch Edelstahl schützt sie vor witterungsbedingtem Verschleiß. Nicht Salzwasserluft, Sonne, Eis, Schnee noch Frost können die hochqualitative Technik beschädigen. Die Hebebühne wird im Regelfall in dem Außenbereich genutzt. Sie schafft einen einfachen schnelleren Zugang zur Wohnung zum Beispiel über eine Terrasse im Erdgeschoss ebenso wie erspart lange Treppenwege wie auch teurere Liftschienen in Sonderanfertigung. Die Hebebühne gibt es in verschiedenen Qualitäten sowie Ausführungen.

Die Rollstuhl-Hebebühne in einer preiswerten Ausführung!

Die kompakte Hebebühne für Rollstuhlfahrer muss nicht hochpreisig sein. Sie ist für unterschiedliche Rollstühle entwickelt sowie bietet mit ihrer Gesamtbreite Rollstühlen wie auch Begleitpersonen auf ihrer Fläche ausreichend Platz.

Hebebühne für Elektro-Rollstühle ebenso wie enorme Höhen

Die Rollstuhlhebebühne für gehobenere Ansprüche transportiert bereits Elektro-Rollstühle auf Höhen bis zu 2 m. Sie bietet mit einer großen Hubfläche wesentlich mehr Platz für einen Rollstuhl ebenso wie die Begleitpersonen des Behinderten.
Welche Rollstuhl Hebebühne in Frage kommt, hängt von den baulichen Gegebenheiten vor Ort ab. Holen Sie sich mehrere Angebote ein ebenso wie entscheiden sie sich an diesem Punkt für das Modell, mit dem der Mensch mit Handycap am besten zurecht kommen kann!