Akkubetrieb bei Treppenliften – mit erneuerten Akkus die Funktion sicher aufrechterhalten

Treppenlifte sind heutzutage in sehr vielfältiger Auswahl im Handel erhältlich. Dadurch können Sie diese hilfreichen Produkte in fast jedem Haus einbauen lassen. Da Menschen immer älter werden, besteht so die Möglichkeit selbst bis in ein höheres Alter die eigene Immobilie weniger eingeschränkt zu nutzen. Die unterschiedlichsten Gebäude lassen sich auf diese einfache Art altersgerecht ausstatten, sodass der Umzug in ein unbekanntes Domizil nicht mehr nötig wird. Der Akkubetrieb bei Treppenliften wird durch eine Ladestation gesichert, während der Treppenlift nicht benötigt wird. Die Akkus laden auf und sind somit stets einsatzbereit.

Austausch von Treppenlift-Akkus

Treppenlifte leisten Ihnen zudem über viele Jahre gute Dienste. Die Akkus lassen allerdings im Verlauf der Zeit in ihrer Leistung nach, sodass über eine Investition in neue Batterien nachzudenken ist. Hersteller empfehlen in diesen Fällen, dass Akkus (je nach Intensität der Nutzung) nach zwei oder sechs Jahren gegen neue Produkte auszutauschen sind. Zu früher Austausch kann jedoch relativ kostenintensiv werden. Dies gilt dann, falls es sich einerseits um Original-Akkus handelt, andererseits können günstigere Produkte in ihrer Haltbarkeit oft nicht überzeugen. Eine umweltfreundliche wie auch einfache und günstigere Alternative ist dagegen die Reparatur der Akkus.

Entsorgung von Treppenlift-Akkus

Für den Akkubetrieb bei Treppenliften werden Produkte benötigt, die sich aus diversen umweltschädlichen Materialien zusammensetzen. Dazu gehören unter anderem Blei, Cadmium und Quecksilber. Die Entsorgung der Akkumulatoren darf keinesfalls im normalen Hausmüll stattfinden. Doch auch fachgerechtes Entsorgen der Akkus ist nicht die perfekte Lösung des Problems. Allerdings ist jeder Händler, der Akkumulatoren verkauft, gesetzlich zur Rücknahme seiner Akkus verpflichtet, wenn diese entladen sind.

Sie geben Ihren ausgedienten, entleerten Akku an einer speziell ausgewiesenen Annahmestelle oder in dem Elektromarkt ab, wo Sie das Produkt erworben haben. Dort wird Ihr Akkumulator letztendlich in seine Bestandteile zerlegt, um fachgerecht entsorgt zu werden.

Treppenlift-Akkus wie neu durch eine Reparatur

Für den Akkubetrieb bei Treppenliften lassen sich Akkumulatoren mehrmals reparieren und anschließend weiter nutzen. Dies spart Kosten und schont die Umwelt, da weniger Ressourcen benötigt werden und weniger gesundheitsschädlicher Müll entsteht. Gerade Akkus für Treppenlifte lassen sich einfach und schnell reparieren. Die Akku-Reparatur umfasst lediglich den Austausch der Zellen. Es werden also Kosten für neue Materialien gespart. Dies macht sich auch beim Endpreis bemerkbar. Dies gilt ebenso für die Akkus der Plattformlifte, Hebebühnen, die Rollstuhlfahrer unterstützen und Senkrechtlifte. Reparierte Akkus sind anschließend wie neu. Sie können den Akkubetrieb bei Treppenliften wieder vollständig aufnehmen und sich auf die Leistung absolut verlassen. Die Reparatur wird per Post abgewickelt. Ist der Akku wieder einsatzbereit, kommt er per Post zurück und der Akkubetrieb bei Treppenliften kann fortgesetzt werden.